ZERREIßPROBE

23 und 24. SEPTEMBER 2022

KOLLEGIENKIRCHE, SALZBURG

EINTRITT FREI

Zerreißprobe heißt das Schauspielstück, das beim Festival seine Uraufführung feiert. Geschrieben wurde es von Konstantin Paul, der es auch inszeniert. In dem Stück geht es um eine Theaterprobe zu Euripides‘ Iphigenie in Aulis zwischen einer ukrainischen Schauspielerin und einem deutschen Regisseur. Der Inhalt des antiken Werkes sorgt für einen eskalierenden Streit, in dem es am Ende um die Beziehungen der beiden Länder zueinander, aber auch zwischen Schauspielerin und Regisseur geht.

 

Parabolisch geht es um Machtbeziehungen und die Frage, wie man Frieden nun erreicht: mit oder ohne Waffen? Darf es ein Opfer für den Sieg geben und wenn ja, wessen Opfer? Zwei gänzlich unterschiedliche Denkwelten und Bezüge zum Krieg prallen direkt aufeinander. Die Hauptrolle übernimmt Solomia Kushnir aus Hamburg, die selbst aus der Ukraine stammt und bereits mehrfach in Produktionen des Thalia-Theaters zu sehen war.

Konstantin Paul - Regisseur

Konstantin - Regie, Text